Ausflugstipps Europa Frankreich

Straßburg – Das solltest du nicht verpassen!

am
6. Oktober 2019

Nur ein paar Kilometer entfernt von Deutschland findest du diese schöne französische Stadt mitten im Elsass: Straßburg.

Es ist schon seltsam, dass du dich nach der Rheinüberquerung in Frankreich befindest und überwiegend nur noch Französisch gesprochen wird. Aber auch praktisch, wenn du Lust auf einen Kurztrip in einem anderen Land hast oder dir ein schönes Wochenende in Frankreich machen möchtes

Et voilà – Genieße ein paar Tage Auszeit mit leckerem Essen, tollem Sightseeing und dem Lebensgefühl „savoir-vivre“ in Straßburg.

 

Wieviel Zeit solltest du in Straßburg einplanen?

Ich habe mich für einen Kurztrip mit zwei Nächten in Straßburg entschieden. Für mich absolut ausreichend. In den drei Tagen konnte ich alle Sehenswürdigkeiten erkunden, das französische Flair genießen und die kulinarische Vielfältigkeit probieren und hatte dabei keinen Zeitdruck.

Wer natürlich noch, dass ein oder andere Museum besuchen möchte, dem empfehle ich noch einen weiteren Tag anzuhängen.

 

Welche Sehenswürdigkeiten und Kulinarik du auf keinen Fall in Straßburg verpassen solltest:

 

La Cathédrale Notre-Dame besichtigen

Die Cathédrale Notre-Dame ist das Wahrzeichen von Straßburg. Sie befindet sich direkt in der Altstadt und zählt zu den größten Sandsteinbauten der Welt. Vor der Cathédrale Notre-Dame findest du häufig eine Menschenkette vor. Alle warten darauf, die bekannteste Sehenswürdigkeit des Elsasses zu besichtigen. Doch das Anstehen lohnt sich allemal, vor allem der Anblick der astronomischen Uhr und die Schwalbennestorgel sind faszinierend. Wenn du dann auch noch Lust auf einen fantastischen Ausblick und etwas sportliche Betätigung hast, dann solltest du die Spitze der Cathédrale Notre-Dame erklimmen und bei 66m eine traumhafte Aussicht über Straßburg genießen.

 

Eine typische Elsässer Spezialität probieren

Was du auf jeden Fall nicht verpassen solltest, ist eine typisch elsässische Spezialität zu probieren. Die elsässische Küche bietet wohl für jeden Geschmack etwas an. Von Flammkuchen, Eisbein bis zu Creme Brûlet. Da ist wohl für jedes Schlemmermäulchen etwas dabei. Besonders typisch für das Elsass ist natürlich der Flammkuchen. Der Elsässer Flammkuchen ist mit Speck und Zwiebeln belegt. Aber es gibt auch hier eine große Auswahl an verschiedensten Flammkuchen, z.B. belegt mit Sauerkraut, Käse, Champignons oder auch süß mit Apfelscheiben.

Empfehlen kann ich dir das Restaurant Au Quai de l’ill [unbezahlte Werbung].  In der Happy Hour bekommst du sogar einige Flammkuchen nur für 5 Euro. Und das ist in Frankreich wirklich günstig.

 

Das Einkaufsviertel in Straßburg

Von der Cathédrale Notre-Dame bis zum Place Kléber befindet sich das Einkaufsviertel von Straßburg. Dort findest du zahlreiche Einkaufsläden und auch die üblichen Ketten wie z.B. H&M. Aber auch einige kleine Läden sind einzigartig und wirklich etwas Besonderes, die du nur in Straßburg findest. Wie z.B.  Elisabeth Biscarrat [unbezahlte Werbung]. Dort werden Macarons frisch zubereitet und gebacken. Alles ist liebevoll eingerichtet und es duftet nach frischem Gebäck. Wer kann da schon wiederstehen? Ich musste natürlich gleich eine Ladung Macarons mitnehmen. Nicht ganz billig, aber dafür sehr lecker und ganz frisch.

 

Eine Bootsfahrt unternehmen

Straßburg hat nicht nur einiges zu Fuß zu bieten, auch wird von BATORAMA [unbezahlte Werbung] eine Bootsfahrt durch die Stadt angeboten. Die Anlegestelle hierfür findest du am Pier des Palais Rohan, ca. 150m von der Cathédrale Notre-Dame entfernt. Es ist nochmal ein ganz anderes Gefühl, die Stadt vom Wasser aus zu entdecken. BATORAMA bietet unterschiedliche Touren an. Somit kannst du dir eine Tour je nach Lust und Laune und Zeit aussuchen. Mit dem Audioguide erfährst du dann einiges über die Geschichte, das Land und die Leute von Straßburg. Auf jeden Fall lohnenswert, wenn du auf die etwas Art Straßburg entdecken möchtest.

 

La Petite France erkunden

Das wohl schönste und gemütlichste Viertel ist La Petite France. Wenn du schon in Straßburg bist, solltest du auf jeden Fall einen Abstecher dort hin machen. Auch bekannt als Gerberviertel, hatte dieses Stadtviertel vor vielen Jahren keinen guten Ruf. Durch die aufgehängte Felle und Häute der Gerber hing ein übler Geruch über diesem Viertel und wurde meist gemieden. Doch heute, ist meiner Meinung nach, dieses Viertel das schönste in ganz Straßburg. Viele kleine Gässchen, Fachwerkhäuser und kleine Brücken über die Ille zieren La Petite France.

Besonders am Abend ziehen die zahlreichen kleinen Restaurants und Cafés, die meist direkt am Ufer der Ille legen, viele Besucher an sich. Mit einem idyllischen Platz direkt an der Ille kannst du das französische Flair genießen und gleichzeitig noch die französische Küche genießen. Einfach schön!

 

Das Europaviertel bestaunen

Straßburg ist auch bekannt als die Mitte Europas und die Bewohner sind auch sichtlich stolz darauf. In Straßburg befinden sich nämlich einige europäische Institutionen, wie z.B. der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte, der Europarat und das Europaparlament. Die architektonisch modernen Gebäude sind wirklich sehr beeindruckend. Von der Altstadt ist es ein Stück zu Fuß zu laufen. Doch du kannst den Besuch des Europaviertels auch mit einem Abstecher zum Parc de l’Orangerie verbinden. Ein wirklich schön angelegter Park, mitten in der Stadt, sozusagen die grüne Lunge Straßburgs. Ich habe mir erstmal ein Törtchen auf dem Weg zum Europaviertel in einer Pattisserie geholt und es im Park verdrückt, sozusagen als Stärkung, bevor es dann weiter zum Europaviertel zu Fuß ging. Natürlich kannst du auch die Tram benutzen und dir den Fußweg sparen.

 

Hotelempfehlung

Das 4-Sterne Hotel Gutenberg [unbezahlte Werbung] liegt nur ein paar Meter von La Cathédrale Notre-Dame entfernt. Ich finde die Lage wirklich spitze, man läuft aus der Tür des Hotels und ist inmitten des Geschehens. Also sehr zentral gelegen. Du kannst dein Zimmer mit oder ohne Frühstück buchen. Falls du ohne Frühstück buchen möchtest, findest du auch ein paar Cafés nicht unweit des Hotels, die auch Frühstück anbieten. Das Hotel Gutenberg bietet alles, was du für einen Städtetrip benötigt. Aber einen Wellnessbereich oder eine Chillout-Area sucht du hier vergebens, was aber meiner Meinung nach dem Hotel keinen Abbruch gibt.

 

Parkempfehlung

Als besonderen Tipp, kann ich dir das Parkhaus Parking Centre historique Petite France [unbezahlte Werbung] empfehlen. Es ist zwar etwas außerhalb der Altstadt, aber dafür sehr geräumig, günstig und sicher. Direkt in der Altstadt kann es gut vorkommen, dass du für ein Parkhaus für 24std 40Euro zahlen musst. Da ist das Parking Centre historique Petite France deutlich günstiger mit 24std für 12Euro. Dafür laufe ich gerne ein paar Minuten in die Altstadt bzw. zu meinem Hotel und bekomme gleichzeitig schon einen ersten Eindruck von dieser tollen Stadt.

 

Also auf nach Straßburg!

Warst du schon mal in Straßburg? Hast du vielleicht noch einen weiteren Tipp für diese tolle Stadt? Lass gerne einen Kommentar da.

 

Lust auf weitere Städtetrips?

Weitere Beiträge findest du hier:

TAGS

Kommentar schreiben

Newsletter

Ich möchte dich auch im Alltag zum Träumen bringen…Bist du dabei?

Dann melde dich zu meinem Newsletter an.

Das bin ich

Hallo, ich bin’s Desiree!
Meine große Leidenschaft ist das Reisen. Ferne Länder, die verschiedensten Menschen und die schönsten Orte der Welt zu entdecken, es gibt nichts Schöneres!
Ich freue mich das du hier bist! Weitere Infos zu mir findest du in der Rubrik „Über mich“.

Schau doch mal hier vorbei