Reisetipps

Langstreckenflug – 7 Tipps!  So überstehst du ihn!

am
16. Juni 2019

Fernreisen, ich liebe sie einfach! Fremde Kulturen, ein ganz andere Welt und traumhafte Landschaften. Na, wenn nur nicht dieser ewige Langstreckenflug wäre. New York 8h, Singapur 13h, Bali 17h,. Warum müssen diese mega Urlaubsziele denn so weit entfernt sein? Manchmal wünsche ich mir einen Zukunfts-Beamer, der mich in kürzester Zeit auf meine Trauminsel beamt. Naja, leider nur Zukunftsmusik.

Heutzutage müssen wir Reiseliebhaber unser Sitzfleisch nutzen und einen Langstreckenflug in Kauf nehmen. Dass ein Langstreckenflug gar nicht so übel ist und wie die Zeit im Nu verfliegt, möchte ich dir zeigen und dir meine 7 Tipps ans Herz legen.

 

1. Buch den richtigen Sitzplatz

Deine Reise geht in 2 Monaten los und du freust dich schon wahnsinnig darauf, den warmen Sand unter den Füßen zu spüren. Genau jetzt ist es der richtige Zeitpunkt sich Gedanken um eine Sitzplatzreservierung zu machen. Vielleicht denkst du dir, Sitzplätze kann ich mir ja noch direkt am Flughafen am Check-In aussuchen und dass auch noch kostenlos. Ja, so dachte ich auch. Bis ich das erste Mal nach Barbados mit meinem Mann geflogen bin. Wir haben am Flughafen nur noch die Restplätze ergattert. Direkt inmitten der Vierer-Sitze ohne Fenster oder Gang und dass auch noch 20 Reihen voneinander getrennt. 8 Stunden lang dort auszuharren, war echt kein Spaß. Erstmal mega eng, und zweitens mega langweilig ohne tolle Aussicht und den besten Menschen an meiner Seite.

Aus diesem Grund schaue ich immer im Vorfeld meiner Reise auf die Seiten der Fluggesellschaften, wie z.B Lufthansa, und buche mir dort meinen Sitzplatz. Zwar nicht umsonst, aber jeden Cent wert. Dort kannst du dir in aller Ruhe deinen Sitzplatz aussuchen, egal ob am Fenster, Gang oder mit Extra-Beinfreiheit.

 

2. Mach es dir gemütlich

Nachdem du den perfekten Sitzplatz ergattert hast, wird es Zeit sich gemütlich einzurichten. Ja, auch das geht in der Economy Class. Einige Airlines bieten dir kostenfrei Kissen, Decken und sogar Schlafmaske und Ohropax an. Frag einfach das Personal an Bord. Jetzt nur noch den Sitz zurücklehnen und schon hast du dir einen kuscheligen Platz für die nächsten Stunden eingerichtet.

 

3. Schlaf viel

Bei so einem kuscheligen Platz wird es dir sicher leicht fallen, die Augen zu schließen und in dein Traumland zu verfallen. Ich versuche immer, bei einem Langstreckenflug besonders viel zu schlafen, denn dann vergeht die Zeit sozusagen „wie im Flug“. Gleichzeitig hat viel Schlaf im Flieger auch noch den positiven Effekt, dass du am Urlaubsort topfit bist und gleich mit deiner Erkundungstour starten kannst. Also „Sleeping well!“

 

4. Sorge für spannende Unterhaltung

Wenn du nicht der Typ für langes Schlafen bist oder einfach im Flieger nicht schlafen kannst, dann sorge auf jeden Fall für genügend und spannende Unterhaltung. Die meisten Airlines bieten ein tolles kostenfreies Unterhaltungsprogramm. Dort kannst du zwischen spannenden, gruseligen, romantischen oder auch Dokumentarfilmen wählen. Oder dich einfach von der Entspannungsmusik berieseln lassen. Falls du selbst ein iPad* oder auch einen Laptop dabei hast, bieten dir die Airlines heutzutage auch kostenfreien Internetzugang an und du kannst dir selbst deine Lieblingsfilme anschauen oder das neueste Spiel zocken. Ich nehme mir meisten nur meine Kopfhörer* mit (bekommst du aber auch kostenfrei von der Airline gestellt) und lass mich vom Unterhaltungsprogramm oder der Musik bespaßen.  So vergehen die Stunden fast „wie im Flug“.

 

5. Gönn dir was

So ein Langstreckenflug kann sich manchmal wirklich ziehen und er kommt dir wie eine Ewigkeit vor. Das muss meiner Meinung nach, dann auch belohnt werden, wenn man schon so lange im Flieger sitzt. Klar, mit dem Traumurlaub schlechthin, aber bis dahin, kann man sich ja schon mal was gönnen.

An Bord kann man sich mit allem möglichen verköstigen lassen. Ich gönne mir im Flieger zum Urlaubsziel immer ein Gläschen Sekt. Das muss einfach sein und macht die Vorfreude auf den anstehenden Urlaub umso größer. Einige der Airlines schenken sogar kostenlos Bier aus. Aber es muss ja nicht unbedingt Alkohol sein, vielleicht hast du Lust auf was Süßes bzw. Salziges oder ein leckeres Menü, das sicher besser schmeckt wie das Standard-Essen an Bord. Dann gönn es dir. Für mich fängt der Urlaub nämlich schon im Flieger an und wann ist der Zeitpunkt denn besser sich etwas zu gönnen, als im Urlaub?

 

6. Lauf ein paar Runden

Irgendwann hast du das Gefühl und du kannst nicht mehr sitzen, dein ganzer Körper tut weh und die Minuten vergehen wie Stunden. Jetzt wird es Zeit sich zu bewegen und ein paar Runden im Flieger zu laufen. Das heißt jetzt nicht, dass du deine Sportklamotten mit ins Handgepäck packen sollst, sondern einfach ein bisschen die Flure hoch-und runter zu spazieren. Vielleicht holst du dir ein Getränk in der Bordküche und versorgt deine Flugbegleitung mit Getränken. Die freut sich sicherlich und du bekommst auch noch etwas Bewegung. Beim Spazieren laufen im Flieger kommt man auch relativ schnell ins Gespräch mit anderen Passagieren und eventuell entstehen sogar erste Urlaubsbekanntschaften schon im Flieger. Nicht selten kommt es vor, dass ihr anschließend sogar das gleiche Hotel ansteuert.

Das Laufen hat allerdings auch noch einen weiteren Vorteil. Wenn du dich ständig bewegst, verhinderst du den Blutstau in den Beinen und dein Risiko für eine Thrombose sinkt. Somit kannst du dir du dir die Medikamente zur Blutverdünnung oder eine Spritze ggf. sparen.

!Bitte kläre allerdings vor dem Flug mit deinem Arzt ab, ob dir die Bewegung im Flieger ausreicht oder ob du zusätzliche Medikamente benötigst!

 

7. Schau dir die Landschaft an

Und zur guter Letzt solltest du natürlich auch die Landschaft genießen. Vielleicht haben einige von euch beim Starten und Landen des Fliegers ein mulmiges Gefühl in der Magengegend. Aber schaut dann einfach mal aus dem Fenster. Hier gibt es wirklich atemberaubendes zu entdecken. Am Urlaubsort kannst du vielleicht sogar beim Landen schon euren Traumstrand oder euer Resort aus der Luft entdecken. Wenn die Sicht frei ist kannst du auch bei einigen Flugrouten den Gardasee oder die schneebedeckten Alpen entdecken. Einfach wunderschön.

Also sieh den Flug nicht als langweilige Stunden zu deinem Urlaubsort an, sondern lass den Urlaub einfach schon im Flieger beginnen und genieß die Stunden der Auszeit.

 

In dem Sinne, guten Flug!

 

Hast du weitere Tipps für einen Langstreckenflug? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

 

Weitere Tipps für deine nächste Reise findest du auch unter:

 

*Affiliate-Link: weitere Infos in meiner Datenschutzerklärung

TAGS

Kommentar schreiben

Newsletter

Ich möchte dich auch im Alltag zum Träumen bringen…Bist du dabei?

Dann melde dich zu meinem Newsletter an.

Das bin ich

Hallo, ich bin’s Desiree!
Meine große Leidenschaft ist das Reisen. Ferne Länder, die verschiedensten Menschen und die schönsten Orte der Welt zu entdecken, es gibt nichts Schöneres!
Ich freue mich das du hier bist! Weitere Infos zu mir findest du in der Rubrik „Über mich“.

Schau doch mal hier vorbei