Amerika Florida Reiseziele

1 Tag in Key West – Die Highlights

am
23. März 2019

Key West zählt zu den bekannten Florida Keys und ist die letzte und größte Insel der gesamten Inselkette. Mit 42 Brücken, darunter auch die berühmte Seven Mile Bridge, sind die einzelnen Inseln miteinander verbunden. Von Miami aus, dauert die Fahrt über die Brücken nach Key West ca. 3,5h. Wenn du früh morgens losfährst und nach dem Sonnenuntergang heimfährst, hast du genügend Zeit dich an einem Tag in Key West umzusehen und die Atmosphäre zu genießen.

Key West versprüht ein ganz einzigartiges Flair. Pure Lebensfreude, Gelassenheit und viel Charme. Ich würde sagen, sogar einen Hauch von Karibikfeeling.

Was wir alles erlebt haben und welche Highlights es in Key West zu entdecken gibt, erzähle ich dir in diesem Beitrag.

 

Wie am besten Key West entdecken?

Wir hatten unser Mietauto in einem der vielen Parkplätze in Key West abgestellt. Der Parkplatz  „Parking Key West“ ist sehr zentral nur ein paar Schritte von der Duval Street entfernt. Die Gebühr für den Parkplatz war relativ günstig. 15 Dollar für den ganzen Tag. Fast ein Schnäppchen. Wir waren auch deutlich höhere Parkkosten aus Miami gewöhnt

Wir erkundeten alles zu Fuß. Alle Sehenswürdigkeiten sind wirklich bequem zu Fuß zu erreichen. Zwar war es sehr heiß an diesem Tag, aber mit einer Kokosnuss und ausreichend Wasser, sowie ab und an ein Barbesuch konnte es sich gut aushalten.

Natürlich kannst du Key West auch mit dem Conch Tour Train, ein kleiner Zug der alle Sehenswürdigkeiten abfährt, erkunden oder dir ein Fahrrad ausleihen.

 

Was gibt es in Key West zu erleben?

Das historische Viertel Key West

Das historische Viertel Key West ist gesäumt von vielen schicken pastellfarbenen Holzhäusern im Südstaatenstil. Überall sind die Gärten oder Veranden der Holzhäuser liebevoll angelegt und mit Blumen geschmückt. Wenn du durch die Whitehead Street spazierst, bist du mitten im Geschehen des Viertels.

 

Hemmingway Haus in Key West

Ernest Hemingway, berühmter Schriftsteller, lebte von 1931-1940 in Key West. Sein Haus, welches sich in der Whitehead Street befindet, kannst du für 13 Dollar mit 30-minütiger Führung anschauen. Überall um sein Grundstück kannst du einige Katzen beobachten, die sich in der Sonne baden oder mit Touristen spielen. Dies hat den Hintergrund der berühmten Katze mit sechs Zehen von Hemmingway.

Geöffnet hat das Hemmingway Haus täglich von 09.00-17.00h.

Eine App (iTunes oder Google Play Store) kannst du dir im Vorfeld auch herunterladen, die dir alle Informationen rund um das Hemmingway Haus gibt.

Homepage: https://www.hemingwayhome.com/

 

Key West Lighthouse

Das Key West Lighthouse Museum befindet sich direkt gegenüber dem Hemmingway Haus. Lohnenswert ist es hier auf jeden Fall die 88 Treppenstufen zu erklimmen, um so einen spektakulären Ausblick auf Key West, insbesondere den Hafen, zu erhalten. Durch einen Hurrikan wurde der Leuchtturm am Whitehead Point zerstört, sodass der jetzige Leuchtturm als Monument dient. Ebenfalls kannst du auch die Light Keepers Quarter, die Häuser der Wächter, besichtigen.

Der Eintritt kostet 10 Dollar und das Museum ist geöffnet von 9.30-16.30h.

 

Southernmost Point Key West

Der Southernmost Point ist der südlichste Punkt des amerikanischen Festlands und liegt in Key West. Nur ca. 145km von Kuba entfernt. Du hast ihn sicher schon auf einigen Fotos gesehen, denn er ist das Hauptmotiv schlechthin in Key West. Das spürt man auch an der Touristenmenge bei dieser Sehenswürdigkeit. Schon von weitem sieht man die Touristenschlange stehen. Alle warten darauf, einen Schnappschuss des südlichsten Punkt der USA zu schießen. Auch wir stellten uns natürlich in die Hitze und warteten, denn wann bekommt man denn sonst so eine Chance?

 

Duval Street in Key West

Die Duval Street hat mir mit am meisten in Key West gefallen. Die Duval Street ist wohl die bekannteste und belebteste Straße in Key West. Hier reihen sich viele Restaurants, Bars und Souvenirläden aneinander. In einen der Läden solltest du auf jeden Fall mal reinschauen. Meist sehr klein, aber mit viel Charme eingerichtet und die Key Westler helfen dir immer gerne weiter.

 

Mallory Square

Der Mallory Square ist wohl der verrückteste aber auch zu gleich der coolste Platz in Key West. Hier tummeln sich etliche Gaukler, Wahrsager und Jongleure. Mit verrückten Kunststücken oder Feuertänzen unterhalten sie die vielen Touristen, die sich vor allem am Sonnenuntergang am Mallory Square versammeln. Zwischendurch kannst du dich auch mit einem leckeren Eis oder einem Key Lime Pie direkt aus dem Straßenstand versorgen oder ein Bierchen schlürfen, während die Sonne untergeht. Hier wird quasi der Sonnenuntergang richtig zelebriert.

 

Meine 3 besten Bars in Key West

Nach ausgiebigem Sightseeing wird es Zeit, sich etwas auszuruhen und sich ein Getränk zu gönnen. In Key West hast du wirklich eine sehr große Auswahl an Restaurants und Bars.

Vor allem die Bars und Kneipen solltest du dir anschauen. Von der Karibikbar bis zum Pub ist hier für jeden Geschmack sicher etwas dabei.

Hier meine Top 3 der besten Bars in Key West:

Blue Macaw Island Eats & Bar

Die Blue Macaw liegt in der Whitehead Street, nur ein paar Schritte vom Lighthouse Key West entfernt. Von der Straße aus erkennt man eigentlich gar nicht, was sich im Hinterhof des Hauses versteckt. Eine wirklich verrückte Bar. Der Tresen und die Wände sind geschmückt mit Holztafeln und ein Surfbrett hängt an der Wand. Ein Gitarrist spielt live Musik und verbreitet sofort gute Laune. Da gönnt man sich doch gerne ein oder zwei Mojitos eventuell sogar in der Happy Hour. Für uns war diese Bar die Rettung, da uns die Hitze nach dem Schlange stehen am Southernmost Point ziemlich platt machte.

Adresse:

Blue Macaw Island Eats & Bar

804 Whitehead Street

Key West

Homepage: http://www.bluemacawkeywest.com/

 

Sloppy Joe’s Bar

Die Sloppy Joe’s Bar liegt direkt an der Duval Street. Als wir dort waren, war die Bar proppenvoll und wir haben gerade noch so einen Platz am Fenster ergattert. Die Bar ist eher wie ein Pub, mit schweren dunklen Holztischen, eingerichtet. Jede Menge Bier gibt es zur Auswahl. Auch hatten wir hier Live-Country-Musik zur Unterhaltung. Typisch amerikanisches Essen, wie Burger, Sandwiches, Pizza und Co. wird angeboten. Wir hatten Burger mit Pommes und eine Pizza bestellt. Was soll ich sagen, typisch amerikanisch. Sehr fettig. Aber das gehört, meiner Meinung nach, zu Amerika einfach dazu, sich auch mal eine fette Pizza zu gönnen.

Adresse:

Sloppy Joe’s Bar

201 Duval Street

Key West

Homepage: www.sloppyjoes.com

 

Sunset Tiki Bar & Grillie

Die Sunset Tiki Bar & Grillie hat mir von allen Bars in Key West am besten gefallen. Sie ist eine komplette Open-Air Bar und liegt direkt am Meer, nur ein paar Meter entfernt von an den Anlegestationen der Kreuzfahrtschiffe. Von der Bar aus hast du einen atemberaubenden Blick auf das Meer und kannst Surfer und Jetski-Fahrer beobachten. Oder auch die Kreuzfahrer, wie sie vom Schiff strömen oder sich am Pooldeck sonnen lassen.

Zum Sonnenuntergang schmettert ein Sänger seine besten Reggae-Songs auf der bareigenen Bühne und du kannst diesen wunderschönen Tag mit einem Bud Light und der Aussicht auf einen faszinierenden Sonnenuntergang verabschieden.

Mein Tipp: Wer es zum Sonnenuntergang etwas ruhiger wie am Mallory Square möchte, für den ist die Bar auf jeden Fall zu empfehlen. Um einen guten Platz in der Bar zu erhaschen, suche dir ca. eine Stunde vor Sonnenuntergang einen guten Sitzplatz aus. Die Bar wird nämlich zum Sonnenuntergang proppenvoll.

Adresse:       Tiki Bar & Grillie

617 Front Street

Key West

Homepage: https://sunset-tiki.com/

 

Fazit

Wenn du schon in Florida bist, dann unternimm auf jeden Fall einen Abstecher nach Key West. Es lohnt sich allemal! Da wir leider kein Hotel gebucht hatten, haben wir Key West an einem Tag besichtigt, für mich definitiv zu wenig. Ich wäre gerne noch in einer der Bars sitzengeblieben und hätte das einmalige Flair genossen!

 

Was ist für dich in Key West sehenswert? Lass gerne einen Kommentar da.

 

Einen weiteren Beitrag zu Florida findest du hier: Die besten Tipps für deinen Urlaub in Miami Beach

TAGS
4 Kommentar
  1. Antworten

    Tamara

    25. März 2019

    Hey Desiree! Key West hat mich auch total verzaubert! Die bunten Holzhäuser mit typisch amerikanischer Veranda, die netten Bars und schon alleine der Weg nach Key West über die zahlreichen Brücken! 2014 war ich mit einer Freundin für zwei Tage dort. Leider haben wir vor lauter Eindrücken total verpeilt, dass wir genau zum Valentinstag dort waren. Deshalb gabs keine günstigen Zimmer mehr und wir mussten richtig tief in die Tasche greifen 😀 Tja, wir waren selber Schuld!

    LG,
    Tamara

    • Antworten

      Prinzessin auf Reisen

      25. März 2019

      Hey Tamara!
      Key West hat einfach ein besonderes Flair. Zum Verlieben😉
      Gibt es denn am Valentinstag besondere Events in Key West?
      Viele Grüße
      Desiree

  2. Antworten

    Sylvia Nagy

    24. März 2019

    Hallo Desiree, super Beitrag! Ich war noch nie in den USA, aber diese Ort in Florida scheint mit auf meine lange USA- To-Do-Liste zu kommen! Dankeschön und liebe Grüße von Sylvie. Du kannst gerne auch bei meinen Reisebeiträgen auf http://www.sisisday.de mal vorbei gucken, ich würde mich freuen!

    • Antworten

      Prinzessin auf Reisen

      25. März 2019

      Hallo Sylvia,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Auf deiner Seite werde ich auf jeden Fall mal vorbeischauen.
      Viele Grüße!

Kommentar schreiben

Newsletter

Ich möchte dich auch im Alltag zum Träumen bringen…Bist du dabei?

Dann melde dich zu meinem Newsletter an.

Das bin ich

Hallo, ich bin’s Desiree!
Meine große Leidenschaft ist das Reisen. Ferne Länder, die verschiedensten Menschen und die schönsten Orte der Welt zu entdecken, es gibt nichts Schöneres!
Ich freue mich das du hier bist! Weitere Infos zu mir findest du in der Rubrik „Über mich“.

Schau doch mal hier vorbei